Teure Gnade

Datum: Sonntag, 2. August 2020 | Prediger/in:
Serie: | Bibeltext:

Gnade ist per Definition unverdient.

Nichts was wir tun, und sei es noch so schlimm, noch so böse noch so häufig, kann uns aus der Gnade von Jesus Christus reisen. Aber Stoltz. Ja Stolz das ist etwas anderes. Wenn wir zu stolz sind, um Gottes Gnade anzunehmen, haben wir sie auch nicht.

Gottes Gnade ist nicht billig.

„Billige Gnade ist der Todfeind unserer Kirche“ (Bonhoeffer 1937).
Laut der billigen Gnade ist die Sünde gar nicht so schlimm, weil Gott sie ja sowieso vergibt.
Laut der teuren Gnade ist und bleibt die Sünde sehr schlimm, die Rechtfertigung gilt nicht der Sünde, sondern nur dem bussfertigen Sünder. Der seine eigene Sünde verabscheut.
Teure Gnade zieht uns weg von der Sünde in die Nähe Gottes.
Billige Gnade zieht uns weg von Gott in ein leichtfertiges gleichgültiges Leben.

Audio

Serien

Weitere Predigten

Die Macht der Zunge

10 Oktober 2021
Die Zunge kann viel bewegen, auch viel Schaden anrichten. (Wie) können wir sie im Zaum halten?
Gerade wenn wir leiden, ist es nur zu einfach den Andern – wer auch immer die Andern sind – die Schuld dafür zu geben. Das ist urmenschlich, aber es kommt nicht gut. Wer Schuld auf andere Menschen abschiebt, verliert! Adam beschuldigte seine Frau