Teure Gnade
2. August 2020

Teure Gnade

Gnade ist per Definition unverdient.

Nichts was wir tun, und sei es noch so schlimm, noch so böse noch so häufig, kann uns aus der Gnade von Jesus Christus reisen. Aber Stoltz. Ja Stolz das ist etwas anderes. Wenn wir zu stolz sind, um Gottes Gnade anzunehmen, haben wir sie auch nicht.

Gottes Gnade ist nicht billig.

„Billige Gnade ist der Todfeind unserer Kirche“ (Bonhoeffer 1937).
Laut der billigen Gnade ist die Sünde gar nicht so schlimm, weil Gott sie ja sowieso vergibt.
Laut der teuren Gnade ist und bleibt die Sünde sehr schlimm, die Rechtfertigung gilt nicht der Sünde, sondern nur dem bussfertigen Sünder. Der seine eigene Sünde verabscheut.
Teure Gnade zieht uns weg von der Sünde in die Nähe Gottes.
Billige Gnade zieht uns weg von Gott in ein leichtfertiges gleichgültiges Leben.

Dateien zum Herunterladen


Notizen


Themen:

Weitere Predigten

Leben im neuen Bund

13 September 2020
Predigt von Hermann Mahnke in der Chrischona Sursee zum Thema «Der neue Bund».